Kaninchen Gemüse – Welche Salate und Kräuter für Kaninchen?

Der Super- oder Wochenmarkt bietet eine gute Auswahl an Salate und Gemüse an, aber ist wirklich jedes Gemüse als Kaninchen Gemüse geeignet?

Du ahnst es: Nein. Ein gesundes Kaninchen Gemüse hat eine blättrige und faserreiche Struktur. Ebenso enthält es Nährstoffe, die die besonderen Bedürfnisse deiner Kaninchen berücksichtigt.

Ich zeig dir, woran du geeignetes Gemüse für Kaninchen erkennst und welche Salate und Kräuter für Kaninchen gut sind.

INHALTSVERZEICHNIS

✲✲✲

gesundes Kaninchen Gemüse füttern mit dem Ernährungskreis

Ein gesundes Kaninchen Gemüse besteht aus einem hohen Blattanteil und setzt sich aus 4 verschieden Gemüse-Gruppen zusammen. Kaninchen und Zwergkaninchen dürfen jedes blättrige Gemüse aus der Gruppe Kohl, Winter- & Bittersalate, Kräuter und Gemüsegrün fressen.

Kaninchen fressen Bittersalat
Frau Chilli und Herr Wolle fressen Bittersalat

Der Ernährungskreis zeigt dir wie du deine Wackelnasen mit blättrigem Gemüse ganz einfach ernähren kannst. Ebenfalls siehst du auf den ersten Blick welche Pflanzen den Speiseplan ergänzen. So versorgst du deine Kaninchen mit allen lebenswichtigen Nährstoffen und vor allem mit sekundären Pflanzenstoffen.

Ernährungskreis Kaninchen Gemüse
Ernährungskreis mit blättrigem Kaninchen Gemüse

MERKE: Die Aufteilung der Blattgemüse Gruppen in 1/4 dient als grobe Orientierung, um zu sehen aus welchen Gruppen sich das blättrige Kaninchen Gemüse zusammen stellt. Diese Einteilung zeigt lediglich, dass du aus jeder Gruppe etwas füttern sollst.

Jede Gruppe vom blättrigen Gemüse liefert bestimmte Nährstoffe in unterschiedlichen Mengen. Keine einzige Gruppe oder einzelne Pflanze enthält alle notwendigen Nährstoffe in ausreichender Menge. Daher sollte das Kaninchen Gemüse abwechslungsreich und aus mindestens 12 unterschiedlichen Blattgemüse in der Woche bestehen.

Der ein oder andere wird sich jetzt denken, oh je das ist ganz schön viel. Wie soll das gehen? … glaub mir das ist einfacher als du denkst.

Füttere aus jeder Gemüse-Gruppe (Kohl, Kräuter, Bittersalate, Gemüsegrün) mind. 2 unterschiedliche Blattgemüse. So besteht deine tägliche Fütterung mit Kaninchen Gemüse aus einer Mischung von 8 verschiedenen Blattgemüsen. Jedes Mal, wenn du einkaufen gehst, variierst du die blättrigen Gemüsesorten. So kommst du schnell auf eine Auswahl von 12 verschiedene Gemüse für Kaninchen, die du füttern kannst.

Merke – Keine einzige Pflanze enthält alle notwendigen Nährstoffe in ausreichender Menge. Daher muss das tägliche Futter aus unterschiedlichem blättrigem Gemüse für Kaninchen bestehen. Außerdem sollte dieses wöchentlich variieren.

Kaninchen Gemüse im Überblick

Jede Gemüse-Gruppe sticht für sich mit individuellen Nährstoffen hervor. Was die eine Gruppe an Nährstoffen nicht beinhaltet, hat eventuell die andere.

Blattgemüse für Kaninchen
Blattgemüse für Kaninchen

Salat für Kaninchen

Salat für Kaninchen
Bittersalate für Kaninchen – Frau Chilli frisst gelben und roten Chicoreé

Im Supermarkt erhältst du innerhalb der Gruppe Salate unterschiedliche Arten an Salat für Kaninchen. Einige Salate eignen sich aufgrund der Inhaltsstoffe besser für Hasen. Daher füttere deinen Wackelnasen eine gute Mischung besonders von den Winter- und Bittersalaten.

» Bittersalate für Kaninchen sind die beste Wahl «

Bittersalate sind vorwiegend Salate mit einem bitteren Geschmack. Sie beinhalten Bitterstoffe die verdauungsfördernd sind und somit positiv auf die Verdauung wirken. Zu den Bittersalaten zählen zum Beispiel Chicorée, Radicchio oder Endiviensalat.

» Wintersalate sind ein gutes Kaninchen Gemüse «

Wintersalate wie Feldsalat oder Portulak weisen einen guten Vitamin- und Mineralstoffgehalt auf. Sie sind eine gute Ergänzung zu den Bittersalaten und erhöhen damit die Auswahl für gesunde Salate für deine Kaninchen.

» Gartensalate nicht empfehlenswert «

Alle Gartensalate wie Eisbergsalat oder Kopfsalat sind die Kulturform des Stachellattichs. Das Problem an diesen Züchtungen ist, dass sie noch weniger sekundäre Pflanzenstoffe, sowie Vitamine und Mineralien enthalten als Bitter- & Wintersalate. Ebenso haben sie zu wenig feste Fasern, also schwer bis unverdauliche Kohlenhydrate (Zellulose und Lignin).

Gartensalate können in größeren Mengen zu Verdauungsproblemen bei Kaninchen führen.  Wenn der Supermarkt keine gescheite Auswahl bietet, können diese als 2 Wahl eingekauft und verfüttert werden. Bei der Futterzusammenstellung solltest du einen Salat für Kaninchen bevorzugen welcher aus Bitter- & Wintersalate besteht.

Gemüsegrün für Kaninchen

Kaninchen frisst Kohlrabiblatt
Frau Chilli mit einem Kohlrabiblatt

Gemüsegrün ist der Pflanzenteil, der oberhalb von Wurzel- und Knollengemüse wächst. Dies kann ebenfalls das Grün des Blumenkohles oder von Radieschen sein.

Knollensellerie mit Gemüsegrün und Knolle
Gemüsegrün und Knolle vom Sellerie

In Gemüsegrün stecken oft mehr Vitamine und Mineralien als in der Knolle oder der Wurzel. Wiederum die Nährstoffe, die für Energie sorgen, befinden sich hauptsächlich in der Wurzel oder Knolle.

Das meiste Gemüsegrün wie Kohlrabiblätter oder auch Möhrengrün sind sehr kalziumreich. Daher benötigt dein Kaninchen nicht viel von kalziumreiches Gemüsegrün, um den täglichen Bedarf an Kalzium zu decken. Deine Kaninchen erhalten auch noch Kräuter die ebenfalls Kalzium erhalten.

Extrawissen – Generell dienen die Wurzeln und Knollen einer Pflanze als Speicherorgan. Die Pflanze speichert in den Wurzeln Nährstoffe wie leicht verdauliche Kohlenhydrate, Eiweiße oder Fette. Dies erklärt, warum Wurzelgemüse wie Möhre oder Pastinake energiereich ist.

Kräuter für Kaninchen

Kräuter für Kaninchen
Kräuter für Kaninchen – Herr Wolle frisst Dill

Kräuter versorgen deine Kaninchen hauptsächlich mit Kalzium. Generell haben die meisten Küchenkräuter ein viel höheren Kalziumgehalt als Wiesenpflanzen. Allein Petersilie hat doppelt so viel Kalzium wie der Löwenzahn. Aus diesem Grund reichen schon ein paar Stängel Kräuter täglich, um deine Kaninchen gut mit Kalzium zu versorgen.

Kräuter für Kaninchen beinhalten ebenfalls ätherische Öle und weitere hochwertige sekundäre Pflanzenstoffe. Diese sind gut für eine gesunde Verdauung und für die Atemwege. Viele Kaninchen Kräuter sind daher als Heilpflanze bei Wehwehchen im Einsatz.

Dürfen Kaninchen getrocknete Kräuter fressen?

Kaninchen dürfen getrocknete Kräuter fressen aber sie benötigen sie nicht. Sei dir bewusst, dass getrocknete Kräuter für deine Kaninchen viele Nachteile mit sich bringen.

Nachteile getrocknete Kräuter für Kaninchen

  • Wasser fehlt, was für die Harnwege und für die Verdauung wichtig ist.
  • Hoher Kalziumgehalt, kann sich bei übermäßigem Verzehr in Harngrieß (Blasenschlamm) äußern.
  • Zerbröseln beim Kauen im Maul in sehr kleine Teile und können Verdauungsprobleme auslösen.
  • Durch die Trocknung kommt es zu einem Nährstoffverlust an Vitaminen und Eiweißen von ca. 30-50%.

Getrocknete Kräuter haben für deine Kaninchen keinerlei Vorteile gegenüber frischen Kräutern. Deine Kaninchen benötigen sie nicht und es gibt bessere Leckerlis, die vor allem frisch sind.

Kohl für Kaninchen

Kohl für Kaninchen
Herr Wolle frisst Grünkohl

Kohl wie Wirsing, Weißkohl oder Spitzkohl versorgt deine Kaninchen mit Eiweiß oder anders ausgedrückt mit Proteinen. Besonders zu erwähnen ist der Grünkohl, den es leider nur im Winter gibt. Alle Kohlsorten beinhalten Vitamine und Mineralstoffe sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Da Kohl frostbeständig ist ernähren sich sogar die Wildkaninchen im Winter vom Kohl auf den Feldern. Generell gehört Kohl als tägliches Blattgemüse auf den Speiseplan.

Dennoch wird sich bei keinem anderen Blattgemüse mehr Gedanken darüber gemacht, ob Kohl überhaupt gefüttert werden soll. Grund dafür ist die Angst vor Ausgasungen beim Kaninchen.

Was ist dran an der blähenden Wirkung von Kohl? 

Deine Kaninchen vertragen Kohl sehr gut, wenn du sie zu 100% mit Grünfutter fütterst. Bei jeder neuen Pflanze, die du fütterst, müssen sich erst die Enzyme in der Darmflora anpassen. Beginn zuerst Kohl in kleinen Mengen zu füttern. Treten keine Beschwerden innerhalb von 24 Stunden mit der Verdauung auf, kannst du die Menge steigern.

Wenn du deinen Kaninchen hauptsächlich Trockenfutter (Pellets, getrocknetes Strukturfutter, getrocknete Kräuter) fütterst, verändert sich die Darmflora. Die ganze Verdauung verlangsamt sich und die Nahrung verbleibt länger im Verdauungstrakt. Fütterst du nun ab und zu frisches Gemüse oder Wiesenpflanzen, kann dies zu Matschkot oder Blähungen führen. So auch beim Kohl.

Du siehst es liegt nicht am Kohl, sondern an der Ernährung. Das deine Kaninchen Kohl nicht vertragen, ist ein Mythos, welcher sich hartnäckig hält.

Fazit – Kohl ist ein hervorragendes Kaninchenfutter. Egal ob du es das ganze Jahr über oder nur als Winterfutter deinen Kaninchen anbietest.

Für die richtige Auswahl an Gemüse für deine Kaninchen und Zwergkaninchen, habe ich dir eine Gemüseliste zusammengestellt. Lade dir die komplette zum Ausdrucken runter.

Gemüseliste für Kaninchen downloaden

Futterliste mit Blattgemüse

Mit dieser Gemüseliste fällt dir das Füttern deiner Kaninchen leicht und deinen Wackelnasen geht es gut.

Warum ist nur blättriges Gemüse für Kaninchen gesund?

Unsere Kaninchen zuhause ticken noch genauso wie ihre wilden Verwandten. Sie sollten streng genommen auch das gleiche zu fressen bekommen, wie die Wildkaninchen. Diese fressen hauptsächlich Wiesenpflanzen, die aus Gräsern und Wiesenkräutern bestehen. Im Winter finden sie immer noch Grünfutter aber lange nicht so viel wie den Rest des Jahres. Es ist für die Wildkaninchen eine Mangelzeit.

Auch uns ist es nicht möglich jederzeit Wiesenpflanzen zu pflücken, sei es, weil nicht jeder Zeit hat oder weil gerade Winter ist. Aus diesem Grund versuchen wir Gemüse für Kaninchen auszuwählen, welches den Wiesenpflanzen am ähnlichsten ist.

Kaninchen taugliches Gemüse orientiert sich an den Wiesenpflanzen und muss:

  • blättrig mit einer faserreichen Struktur sein
  • bestimmte Nährstoffe in der richtigen Menge beinhalten

Gemüse im Supermarkt ist sehr vielfältig und hat unterschiedlichste Eigenschaften. Daher ist nicht jedes Gemüse für deine Kaninchen geeignet. Blattgemüse kommt von der faserigen Struktur und den Inhaltsstoffen den Wiesenpflanzen noch am ähnlichsten. Gemüse-Gruppen wie Wurzelgemüse oder Fruchtgemüse haben eine andere Struktur und beinhalten Nährstoffe die Kaninchen bei größeren Mengen nicht vertragen. Letztendlich wurde Gemüse für uns Menschen gezüchtet und nicht für deine Kaninchen.

Deine Kaninchen sind an die Nahrung mit Wiesenpflanzen extrem gut angepasst. Mit blättrigem Gemüse vom Super- oder Wochenmarkt versuchen wir die Ernährung der Wildkaninchen von der Pflanzenstruktur und den Inhaltsstoffen her, so gut wie möglich zu imitieren. Wenn uns das gelingt, funktioniert die Verdauung gut, die Zähne nutzen sich ab und die Harnwege bleiben gesund. Gibt es große Abweichungen kommt es zu negativen Auswirkungen auf die Gesundheit.

Was ist mit blättriger und faseriger Struktur gemeint?

Fangen wir mit den Wiesenpflanzen an. Schließlich musst du wissen welches Gemüse den Wiesenpflanzen von der Struktur her ähnelt.

Eine Pflanze besteht aus Stängeln, Blättern, Blüten und Wurzeln. Der blättrige Teil ist nichts anderes als die Blätter, die an dem Stängel dran sind.

Wicke Pflanzenbestandteile
Wicke blättriger und faseriger Pflanzenteil

Die Blätter und der Stängel bestehen aus unterschiedlichen Fasern. Die festen Fasern sind schwer- bis unverdaulich für deine Kaninchen. Sie kommen zum größten Teil im Stängel vor und in den Blättern als Blattadern. Stell dir diese festen Fasern wie eine Art Skelett vor. Diese festen Fasern halten die Pflanze und die Blätter stabil. Grob gesagt, ist das die Rohfaser.

Die schwer- bis unverdaulichen Fasern benötigen deine Kaninchen für eine gute Darmflora und damit die Verdauung in Schwung bleibt. Diese Fasern werden für die faserigen Köttel und für den Blinddarmkot benötigt.

Die zarten Fasern wiederum sind zum größten Teil in den Blättern vorhanden und verdaulich. Darin stecken Nährstoffe wie leicht verdauliche Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette. Mit anderen Worten, die Blätter liefern die sogenannte Energie (Kalorien).

Löwenzahn Blattstruktur mit Fasern für Kaninchen

Nicht nur die Struktur des Gemüses ist wichtig für die Gesundheit deiner Kaninchen, sondern auch die Inhaltsstoffe in den richtigen Mengen.

Was ist drin in den Wiesenpflanzen?

Die Pflanzen auf der Wiese bestehen aus 80-90% Wasser. Gerade mal 10-20% sind Nährstoffe wie Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate die als Energie dienen. Ein Kaninchen muss daher sehr viel fressen, um genügend Energie für den Tag zu haben. Das wiederum nutzt die permanent nachwachsenden Zähne gut ab. Ebenso sind enthalten Vitamine, Mineralien und Spurenelement sowie sekundäre Pflanzenstoffe.

Wiesenpflanzen Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe von Pflanzen aus der Natur schwanken in Abhängig vom Zeitpunkt, wann diese geschnitten werden. Die Werte bei den Nährstoffen sind durchschnittliche Werte. Diese sollen lediglich eine Information darüber geben, in welchen Mengen bestimmte Nährstoffe vertreten sind.

Diese ganzen Inhaltsstoffe sind in bestimmten Mengen unverzichtbar. Sie werden als Energie benötigt aber auch für eine gesunde Verdauung, für die Muskeln oder für den Aufbau von Knochen und Zähnen.

Blättriges Gemüse ist von der Struktur her den Wiesenpflanzen sehr ähnlich, aber wie sieht es mit den Inhaltsstoffen von Blattgemüse aus?

Nährstoffvergleich – Wiesenpflanzen vs. blättriges Kaninchen Gemüse

In der nachfolgenden Tabelle findest du zu den Blattgemüse-Gruppen einen Nährstoff-Vergleich mit Wiesenpflanzen. Verglichen werden die Blattgemüse-Gruppen:

  • Bitter- und Wintersalate
  • Gemüsegrün
  • Küchenkräuter
  • Kohl

Der Vergleich zeigt dir, welche Inhaltsstoffe in jeder Gemüse-Gruppe dominieren. Verglichen werden die Nährstoffe jeder Gemüse-Gruppe mit denen der Wiesenpflanzen (Gräser und Wiesenkräuter). Daraus wird ersichtlich, warum du nicht aus einer, sondern aus allen vier Gruppen vielfältig fütterst.

Dazu wurden die Nährwerte von jedem Blattgemüse wie Rotkohl, Wirsing und so weiter ermittelt. Für jede Gemüse-Gruppe wie zum Beispiel Kohl ergibt sich dann ein Durchschnitt. Dieser wurde mit den Nährwerten aus den Wiesenpflanzen (Wiesenkräuter und Gräser) verglichen.

Inhaltsstoffe die verglichen werden

  • Eiweiß = Energie
  • leicht verdauliche Kohlenhydrate = Energie
  • schwer- bis unverdauliche Kohlenhydrate = Blinddarmkot und Köttel, Verdauung
  • Kalzium = Zähne und Knochen
Nährwerte Blattgemüse im Vergleich zu Wiesenpflanzen

Beachte: Die Daten in der obigen Tabelle stellen keine genauen Daten dar. Es sind durchschnittliche Werte und als grobe Richtlinie zu sehen. Sie zeigt gut, welche Nährstoffe in der jeweiligen Gruppe mehr oder weniger vorhanden sind.

Was zeigt uns der Vergleich?

Schau dir die Tabelle mit den Nährstoffen genauer an. Du siehst, dass keine einzelne Gemüse-Gruppe alle Nährstoffe in entsprechenden Mengen beinhaltet.

Blattgemüse gegenüber Wiesenpflanzen ist…

  • … eiweißreicher, da gerade der Kohl und die Bittersalate viel Eiweiß enthalten
  • … reichhaltiger an leicht verdaulichen Kohlenhydraten (Zucker, Stärke)
  • … faserärmer, weniger Fasern an schwer- bis unverdaulichen Kohlenhydrate sind vorhanden
  • … teils kalziumreicher

Füttere täglich von jeder Gemüse-Gruppe deinen Kaninchen. Zusätzlich ergänzt du die Nahrung noch mit Heu, Saaten und Zweigen. Diese gleichen Defizite in der Ernährung mit Blattgemüse aus.

Der Ernährungskreis für Kaninchen hilft dir deine Kaninchen mit blättrigem Gemüse zu füttern. Er zeigt dir auf den ersten Blick, wie du deine Kaninchen mit Blattgemüse füttern kannst, die einer Ernährung mit Wiesenpflanzen ähnelt.

Ernährungskreis Blattgemüse
Ernährungskreis mit blättrigem Kaninchen Gemüse

Heu für deine Kaninchen steht rund um die Uhr zur Verfügung. Dieses gleicht die schwer- bis unverdaulichen Fasern aus, die dem Blattgemüse fehlen. Sie sind wichtig für die Verdauung und um faserreiche Köttel zu produzieren.

Dem gezüchteten Gemüse aus dem Supermarkt fehlen zum größten Teil sekundäre Pflanzenstoffe, die wichtig sind, um gesund zu bleiben. Aus diesem Grund ergänzen wir das Kaninchen Futter mit aromatischen Saaten und Zweigen. Du kannst deinen Kaninchen Zweige mit Blättern von Laubbäumen oder Zweige von Nadelbäumen anbieten.

Wichtig ist, dass du innerhalb der Gruppe vom Blattgemüse die Pflanzen variierst, zum Beispiel beim Kohl. Nicht jeder Kohl hat hohe Eiweißwerte. Grünkohl beinhalte 34% Eiweiß und Rotkohl 18% (auf Trockensubstanz). Wiesenpflanzen enthalten je nach Wachstumsphase zwischen 12-24% Eiweiß. Die Empfehlung liegt bei 15-20% Eiweißanteil im Futter. Du siehst es ist wichtig, dass du innerhalb der Gemüse-Gruppe verschieden Gemüse fütterst.

Bedenke – Blattgemüse ist gegenüber den Wiesenpflanzen um einiges kalorienreicher. Fütterst du deine Kaninchen hauptsächlich nach dem Ernährungskreis, spricht nichts gegen kleine Mengen Leckerlis. Wer sich zum größten Teil gesund ernährt, darf auch mal sündigen.

Welches Gemüse als Leckerli?

Blattgemüse macht den Hauptteil beim Füttern deiner Kaninchen aus. Die restlichen Gemüse-Gruppen, die du im Supermarkt findest, sind eher als Leckerli anzusehen. Dazu zählen:

» Knollen- und Wurzelgemüse «

  • Karotten
  • Pastinaken
  • Petersilienwurzeln
  • und so weiter
  • Nachteil
    • bestehen aus wenig festen Fasern
    • kalorienreich – beinhalten viele Kalorien durch leicht verdauliche Kohlenhydrate (Zucker)

» Fruchtgemüse «

  • Gurke
  • Tomate
  • Kürbis
  • und so weiter
  • Nachteil
    • sehr faserarmes Gemüse
    • wasserhaltig – enthält überdurchschnittlich viel Wasser
    • Gemüse wird mit den Zähnen zerdrückt, was kaum zu Zahnabrieb führt

Füttere diese Gemüse-Gruppen aus den oben genannten Nachteilen nur in geringen Mengen. Leckerlis aus frischem Gemüse, sind trockenen Leckerlis wie Erbsenflocken immer vorzuziehen. Trockene Leckerlis haben wegen des fehlenden Wassers und teils der Härte noch mehr Nachteile für deine Kaninchen.

Kaninchen frisst Karotte als Leckerli
Herr Wolle lässt sich ein Endstück von einer Möhre schmecken

Liste mit blättrigem Gemüse und Kräuter für Kaninchen

Hol dir die Futterliste mit blättrigem Gemüse und Kaninchen Kräuter. So kannst du deine Kaninchen wöchentlich abwechslungsreich füttern. Du brauchst dir keine Gedanken mehr darüber machen, welches Gemüse du einkaufst, damit deine Kaninchen gesund bleiben.

Gemüseliste für Kaninchen downloaden

Futterliste mit Blattgemüse

Mit dieser Gemüseliste fällt dir das Füttern deiner Kaninchen leicht und deinen Wackelnasen geht es gut..

Zusammenfassung Kaninchen Gemüse

  • der Organismus von Kaninchen ist auch heute noch an Wiesenpflanzen angepasst
  • Blattgemüse ähnelt den Wiesenpflanzen am ehesten. Die Struktur, die Nährstoffe sowie der Wassergehalt hat positive Auswirkungen auf:
    • Zähne
    • Verdauung
    • Harnwege
  • Biete aus jeder Gemüse-Gruppe im Ernährungskreis täglich etwas an, dieser dient als gute Orientierung
    • täglich 8 verschiedene Gemüsesorten und mehr
    • wöchentlich 12 verschiedene Gemüsesorten oder mehr
  • variiere das Gemüse auch innerhalb der Gemüse-Gruppe wöchentlich
  • ein weiterer positiver Nebeneffekt bei der Fütterung nach dem Ernährungskreis:
    • Du beugst Langeweile bei deinen Kaninchen vor, da die Futteraufnahme und das Knabbern an Zweigen und Ästen deine Kaninchen lange beschäftigt.

Welches Gemüse fressen deine Kaninchen am liebsten?

Ich bin gespannt, welche es sind.

Hast du Fragen?

Rein in die Kommentare damit.

Ich beantworte jeden Kommentar.

Jeanette sitzt in der Wiese

Schreibe einen Kommentar